Sammlung von Gegenmitteln

Krampfadern und Besenreiser sind ein lästiges Übel! Aber das muss nicht sein.

Was sind Krampfadern?

Krampfadern sind unregelmäßig geschlängelte Venen, die dauerhaft erweitert sind. Sie sind vor allem an den Beinen zu finden, manchmal auch im Beckenbereich. Schon die kleinste Variante, die harmlosen Besenreiser, empfinden viele Betroffene als kosmetisch störend. Gelegentlich verursachen sie Schmerzen. Besenreiser sind winzige erweiterte Hautvenen, welche violett oder blau durch die Haut schimmern. Das Hautbild kann mittels Verödung oder Lasertherapie verbessert werden. Sind die Krampfadern einmal fortgeschritten, werden sie zum medizinischen Problem. Die Beine können anschwellen oder es kommt zu bleibenden Hautveränderungen und teilweise können hartnäckige Geschwüren oder eine Venenthrombose die Folge sein.

Krampfadern-primäre und sekundäre Varikose

Die genauen Ursachen des Krampfaderleidens der primären Varikose sind vielfältig. Viele Menschen haben eine Bindegewebs- und Venenschwäche vererbt und neigen zu Krampfadern. Begünstigend wirken sich ein Bewegungsmangel, Übergewicht und stehende berufliche Tätigkeit aus. Etwa fünfzehn Prozent mehr Frauen als Männer leiden unter Krampfadern. Ebenfalls Alterungsvorgänge des Gewebes lassen die Venen erschlaffen oder eine angeborene Störung von fehlenden Venenklappen kann Krampfadern hervor rufen. Die sekundäre Varikose beschreibt andere Erkrankungen, wie zum Beispiel tiefe Beinvenenthrombosen. Sind tiefe Beinvenen infolge einer Thrombosebildung verstopft sind, wird der Bluttransport über die oberflächlichen Venen erhöht und es bilden sich Krampfadern zu einer sekundären Varikose. Eine Herzschwäche kann eine weitere Ursache von Krampfadern sein.

Häufige Beschwerden und Symptome

Symptome, wie schwere, müde oder schmerzende Beine und Schwellungen, besonders nach langem Stehen oder Sitzen sind sehr häufig Kurz vor der Menstruation leiden Frauen verstärkt darunter. Abends und bei warmen Temperaturen steigern sich die Beschwerden und können durch die Hochlagerung oder Kühlung der Beine gelindert werden.

Krampfadern in der Sonne

Möglichkeiten Krampfadern zu entfernen

  1. Verödung: Mittels Sklerotherapie können die Krampfadern entfernt werden. Ein Verödungsmittel wird in mehreren Therapiesitzungen in die Vene injiziert und somit eine künstliche Venenentzündung hervorgerufen, sodass die Venenwände innen miteinander verkleben und vernarben. Danach erfolgt eine Kompressionstherapie, welche einige Stunden bis wenige Tage dauert.
  2. Lasertherapie: Mit Hilfe der Laserenergie verkocht das Blut und wird zur Venenwand geleitet, welche sich als Folge erhitzt und verschließt. Mit Lasertherapie werden nicht sehr stark ausgeprägte Krampfadern mit relativ geradlinigem Verlauf behandelt. Der Eingriff findet ambulant in örtlicher Betäubung statt. Eine dünne Lasersonde wird unter Ultraschallkontrolle in die betroffene Krampfader eingeführt.
  3. Radiowellentherapie: Radiowellen erhitzen und verschließen ebenfalls eine Stammvarize. Über eine Punktion am Bein wird unter örtlicher Betäubung eine dünne Sonde, die durch Radiowellen erwärmt wird, in die Krampfader eingeführt Die Radiowellentherapie wird bei einer leichten Varikose eingesetzt.
  4. Krampfaderoperation: Das Stripping beziehungsweise Teilstripping ist eine Operation, welche die komplette oder teilweise Entfernung von Krampfadern verfolgt. Dabei bleibt die Funktion der Venen erhalten beziehungsweise wird zurückgewonnen Der Eingriff erfolgt mit wenigen und kleinen Schnitten und wird hauptsächlich bei krankhaft veränderten Stammvenen angewendet.

Mit Konservativen Maßnahmen Beschwerden lindern

Die physikalische Therapie lindert Beschwerden bei allen Formen von Krampfadern. Physikalische Maßnahmen wie zum Beispiel Kneippanwendungen, sowie kalte Unterschenkelgüsse oder Wassertreten helfen. Die erweiterten Venen ziehen sich dadurch zusammen. Die Muskelpumpenfunktion und der Rücktransport des Blutes zum Herz wird zudem durch barfuß, gehen, Walking und Venengymnastik unterstützt. Venenmittel sind zudem sehr zu empfehlen, da diese leicht abschwellend wirken und die Beschwerden lindern. In Form von Sprays, Salben, oder Gels zum Auftragen oder auch als Kapseln zum Einnehmen erzielen subjektiv einen günstigen Effekt.

 

About Madeleine

- Weiblich - 48 Jahre - Sportbegeistert - Ziele immer vor Augen