Omega 3 Fettsäure Kapseln

Omega 3 Fettsäuren sind lebensnotwendig – und verbessern das Wohlbefinden!

Für die menschliche Ernährung sind Omega 3 Fettsäuren lebensnotwendig.

Aber was sind Omega 3 Fettsäuren eigentlich?

Sie sind eine Untergruppe der Omega-n-Fettsäuren, die zu den ungesättigten Verbindungen gezählt

werden. Sie sind essenzielle Stoffe. Die Bezeichnung der Omega 3 Fettsäuren, stammt aus Nomenklatur der Fettsäuren. Bevor man sie damals als diese identifizieren konnte wurden sie als Vitamin F bezeichnet. Unser Körper kann sie nicht selbst herstellen, aus dem Grund sind sie auch so wichtig für unsere Ernährung. Die Omega 3 Fettsäuren sind zum größten Teil in Pflanzen, Fischen und Algen enthalten. Die Omega 3 Fettsäuren sind mehrfache ungesättigte Fettsäuren. Sie übernehmen in unserem Körper wichtige Aufgaben. Zum Beispiel werden sie auch in Zellmembranen aufgeteilt, dadurch wird die Fließfähigkeit der Blutkörperchen verbessert. Und ich finde auch das dadurch die Gefäße elastischer werden. Was sich im Umkehrschluss auch positiv auf das Herz-Kreislaufsystem auswirken kann.

Die mitunter einzige Omega 3 Fettsäure die wir über die Nahrung aufnehmen müssen und auch sollten ist die Alpha-Linolesäure. Allerdings kommt diese nur in Pflanzen vor. Deswegen kann der Körper sie auch nicht selbst herstellen. Wer seinen Bedarf Ausreichend decken will, sollte mindestens 2 Mal die Woche Fisch zu sich nehmen. Wer dies nicht möchte, oder Fisch generell nicht gerne isst, kann seinen Bedarf auch decken indem er seine Speisen mit Pflanzlichen Ölen wie zum Beispiel Leinsamen, Raps oder Sojaöl zubereitet. Wem all das nicht zusagt, der kann es natürlich auch einfach haben indem er sich einfach im Reformhaus oder auch in der Apotheke Omega 3 Kapseln oder Brausetabletten holt um seinen Bedarf an Omega 3 zu decken. So oder so, sollten sie sich aber Beraten lassen damit sie auch die für sich passende Alternative an Omega 3 zur Nahrungsergänzung kaufen.

Aber wofür brauchen wir eigentlich die Omega 3 Fettsäuren?

Sind sie für die sehr wertvollen Fettsäuren von Nöten? Meiner Ansicht nach, ja. So stärkt es zum Beispiel die Produktion von Hormonen oder für den Stoffwechsel. Aber sie ist auch für die Eiweissynthese gut. Die Fettsäuren sind aber auch ebenso gut für die Spannkraft von Haaren und der Haut. Es kann auch gegen Entzündungen vorbeugen oder vor Infektionskrankheiten schützen. Außerdem ist es für die Bildung von körpereigenen Abwehrzellen zu empfehlen. Wer also täglich darauf achtet seinen Omega-3-Fettsäuren Bedarf zu decken , kann somit zahlreichen Erkrankungen vorbeugen. So kann die Aufnahme von Omega 3 Fettsäuren in der Nahrung, Organe wie etwa das Herz schützen. Indem es die Blutfettwerte senkt oder auch den Blutzuckerspiegel reduziert. Es kann auch die Fliesseigenschaft des Blutes verbessern oder den Blutdruck senken.

Wer früh vorbeugt, kann im Alter den mit unter am häufigsten gefürchteten Krankheiten wie zum Beispiel Demenz vorbeugen. Die Omega 3 Fettsäuren können die Erbinformation in den Zellen schützen, und somit Gedächtnisverlust eindämmen. Da in jüngster Vergangenheit, immer mehr Kinder an der mitunter umstrittenen Krankheit ADHS erkranken wird ihnen die Einnahme von Omega 3 Fettsäuren in der Nahrungsergänzung empfohlen.

Eine Studie die in Mexiko durchgeführt wurde, hat gezeigt ,dass mehr als die Hälfte aller Kinder , die Nahrungsergänzung mit Omega 3 Fettsäuren enthielten, aufnahmefähiger waren und sich haben besser konzentrieren können. Aber Omega 3 kann auch gut für die Augen sein, ich zum Beispiel, die seit Kindesbeinen auf eine Brille angewiesen bin habe immer das grauenhafte Gefühl verspürt irgendwann zu Erblinden. Und nicht umsonst. Denn so eine Krankheit gibt es wirklich! Die trockene Makuladegeneration ist eine Erkrankung der Augen die die betroffenen Schritt für Schritt erblinden lassen. Aber wenn man einer Studie aus den USA und Griechenland glauben mag, so kann man den Prozess zu erblinden nicht nur verringern sondern auch stoppen durch die Einnahme von Omega 3 Fettsäuren. Was in meinem Fall eine grandiose Erkenntnis war das zu erfahren und mir die Einnahme von Omega 3 Brausetabletten erleichterte.

Wie Eingangs erwähnt sind Alternative Mittel zum Omega 3 Gehalt wie zum Beispiel Fischölkapseln oder auch Brausetabletten eine gute Methode um seinen Omega 3 Fettsäuren Gehalt zu stärken. So viel es Augenscheinlich nützt, kann Omega 3 aber auch in erhöhten Dosierungen Nachteile mit sich bringen. Etwa kann es Blutungen auslösen bei Menschen die sich leichter Verletzen, oder die an einer Blutstörung leiden und in diesem Zusammenhang Blutverdünner einnehmen müssen. Diese Menschen sollten die Einnahme mit größerer Vorsicht genießen. Des Weiteren sollten Menschen die Medikamente zu sich nehmen müsse und an Krankheiten leiden wie etwa Diabetes die Eventuellen Wechselwirkungen bedenken wenn sie vor haben Omega 3 zu sich zu nehmen. Deshalb ist es ratsam sich vorher mit seinem Arzt über dies zu unterhalten. Der kann ihnen auch sagen wie viel Einnahme gut ist. Denn man sollte nicht mehr als 3 g täglich zu sich nehmen das gilt schon als bedenklich. Wer Zuviel Omega 3 zu sich nimmt kann, das Betrifft jetzt eher die Männer viel schneller mit Prostatakrebs in Verbindung gebracht werden. Oder die Immunfunktion kann beeinträchtigt werden. Oder bei zu hoher Einnahme die rein nur aus Kapseln besteht und nicht über die Nahrung aufgenommen wird den Cholesterinspiegel erhöhen.

Es ist nicht von der Hand zu weisen dass die Einnahme von Omega 3 Vor und Nachteile hat. Wer den sicheren weg gehen möchte, sollte sich von seinem Arzt, einem Apotheker oder aber auch von einem Ernährungsberater eingehend Beraten lassen um die für sich perfekte Verbindung zu Omega 3 zu finden. Aber vielleicht ist das ja auch alles nicht nötig. Ich weiß, nicht jeder isst gerne Fisch, und man sagt ja auch, was der Bauer nicht kennt isst er nicht. Aber vielleicht ist es ja auch gar nicht so schlimm. Mein Mann zum Beispiel könnte für einen gut gebackenen Fisch sterben. Und selbst ich die eher Fischstäbchen statt Fisch mag, liebe diesen Geruch von einem gut Zubereiteten Fisch. Oder einfach den Salat in Zukunft mit Soja, Walnuss oder Leinsamen Öl Zubereiten. Wieviel schlechter kann es schon schmecken?! Eben, denke ich auch. Sie werden schon die für sich geeignete Methode finden um ihren Omega 3 Tagesbedarf zu decken. Aber nicht vergessen, zu viel ist nicht gut. Die Tagesdosis sollte 3 g nicht übersteigen.

About Madeleine

- Weiblich - 48 Jahre - Sportbegeistert - Ziele immer vor Augen